Sie sehen sich gerade einen Kurs aus dem Bereich: "Gesellschaft - Politik - Umwelt" an.

 

 

202-10001 - 30 Jahre Wiedervereinigung im DOKULIVE-Format - Semester-Auftakt der vhs

 

Veranstaltungsort: Theater am Ring,

Gebühr: 0,00 €


Veranstaltungsbeginn: , 08.09.20 19:00

UStd: 3, Kurstage: 1

 

Durch den Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 veränderten sich schlagartig die Möglichkeiten zur Wiedervereinigung, wie sie in der Präambel des Grundgesetzes 1949 als Verfassungsziel festgeschrieben worden war. Doch zur Auflösung des Status quo der beiden deutschen Staaten bedurfte es mehr als einer friedlichen Revolution: Entscheidend wurden auch diplomatisches Geschick und die Bereitschaft der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, den Weg für die Wiedervereinigung Deutschlands frei zu machen.
Dem 30. Jahrestag dieses historisch einmaligen Ereignisses widmet die vhs zusammen mit dem Städtischen Museum und der Stabsstelle für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Internationale Kooperation einen Semesterschwerpunkt mit Ausstellungen, Filmen und Vorträgen.

In der Nacht zum 13. August 1961 riegelt die Deutsche Demokratische Republik ihre Grenze zu West-Berlin ab. Die Errichtung der rund 160 km langen Berliner Mauer wird zum Sinnbild des Kalten Krieges und der damaligen Teilung Deutschlands in West und Ost. Insgesamt vier Jahrzehnte leben die Deutschen in zwei strikt getrennten, ideologisch verfeindeten Staaten. Der Alltag in der DDR und der BRD ist sehr unterschiedlich, es droht eine völlige Entfremdung. Selbst als die Bürger*innen der DDR in einer friedlichen Revolution am 9. November 1989 die Berliner Mauer zu Fall bringen, scheint die Einheit der deutschen Nation noch in weiter Ferne. Die Vorbehalte der Siegermächte und die Ängste der europäischen Nachbarn sind groß. Die Sowjetunion, Frankreich und Großbritannien lehnen eine deutsche Wiedervereinigung anfangs strikt ab. In einer taktischen Meisterleistung gelingt es Bundeskanzler Helmut Kohl schließlich, das Blatt zu wenden. Neben dem Zusammenbruch der UdSSR spielt dabei die Einbindung Deutschlands in Europa die entscheidende Rolle.

Zusammenhänge aufzeigen und in einer spannenden, kurzweiligen Präsentation das Verständnis für das große Ganze schärfen, das ist das Ziel und die Stärke des DOKULIVE-Formats. Hier bringt der Mainzer Politologe Ingo Espenschied Fakten und Hintergründe der deutschen Wiedervereinigung auf die Leinwand.

 

Diesen Kurs online buchen Diesen Kurs per Faxvorlage buchen Fragen zu diesem Kurs (Hauptgeschäftsstelle) Gutschein für diesen Kurs bestellen

 


 
 

Ist der angezeigte Kurs doch nicht das Richtige? Hier - wenn vorhanden - ähnliche Kurse diesen Monat...

Bereich 1: "Gesellschaft - Politik - Umwelt"


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function eregi() in /homepages/18/d27866600/htdocs/subs/wildarea/vhsnew/index.synapse:1387 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/18/d27866600/htdocs/subs/wildarea/vhsnew/index.synapse on line 1387